HOWTO Diskreter Umgang mit Twitter-Trolls: So erreicht man, dass einem jemand anders nicht mehr folgt

Twitter-Trolls sind mühsam. Meist haben sie viel mehr Zeit als man selbst, eine eigene Fangemeinde, und die Diskussion ist oft nicht so ergiebig. Dennoch empfehle ich immer zuerst die inhaltliche Auseinandersetzung mit Kritikerinnen und Kritikern.

Wenn sich aber herausstellt, dass man es nicht mit Kritikern sondern mit veritablen Trollen zu tun hat, fragt sich, was die geeignete Reaktion ist. Ich empfehle eigentlich in einem ersten Schritt Trolle nicht zu blocken. Warum nicht? Sie merken das rasch.

Wenn man dagegen einfach verhindert, dass sie einem folgen, dann werden die Anlässe zum Trollen weniger – weil die eigenen Beiträge gar nicht im Feed auftauchen. Wie aber erreicht man, dass einem jemand nicht mehr folgt?

  1. Man blockiert die betreffende Person. Das hat auch automatisch ein Unfollow zur Folge.
  2. Man hebt die Blockierung wieder auf.  Das „Unfollow“ bleibt aber damit bestehen.